Dehn- und Beweglichkeits-Zirkel

An insgesamt acht verschiedenen Trainingsgeräten lassen sich viele verschiedene Übungen zur Dehnung bzw. zum Stretching der Muskulatur absolvieren.

Ob als Teil der Aufwärmübungen vor dem Kraft- und/oder Ausdauer-Training oder nach diesen Workouts: Mit einem gezielten Stretching erweitern wir die Möglichkeiten und das Angebot für ein gesundheitsförderndes Ganzkörpertraining.

Dehn-Geräte im Überblick

An den insgesamt acht neuen Geräten lassen sich die verschiedenen Muskeln bzw. Muskelgruppen des Körpers gezielt dehnen:

  • Brust-fit
  • Hüft-fit
  • Nacken-fit
  • Waden-fit
  • Po-fit
  • Lat-fit
  • Spagat-fit
  • Rücken-fit 

Was genau bringt Stretching?  

Beim so genannten Stretching (aus dem Englischen, „to stretch“ = dehnen oder strecken) werden einzelne Muskeln oder Muskelgruppen durch eine anhaltende, statische Übung gedehnt. Regelmäßiges Dehnen unterstützt die Muskulatur elastisch und geschmeidig zu bleiben. Außerdem können Stretching-Übungen zur Aufwärmung genutzt werden. 

Beispielübungen im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile des Stretchings im Überblick

  • Muskeln, Sehnen und Bindegewebe bleiben elastisch und geschmeidig
  • Gelenke werden beweglich gehalten
  • die Muskulatur wird erwärmt bzw. vorgewärmt
  • Stretching dient der Verletzungsvorbeugung
  • fördert die körperliche, geistige und seelische Entspannung
  • Stretching wirkt beruhigend und entkrampfend