Sehr gerne empfehlen wir die Veranstaltung der Bürgerstiftung Balve in Zusammenarbeit mit der Hönne-Zeitung und dem Hönne-Express (Text und Bild: Richard Elmerhaus, Hönne-Zeitung):

Professor Dr. med. Tobias Schulte, Universitäts-Professor und Direktor der Universitätsklinik für Orthopädie im St. Josef-Hospital Bochum, kehrt am Mittwoch, 15. Mai, um 19 Uhr, in seine Heimatstadt Balve zurück. Auf Einladung der Bürgerstiftung Balve, in Kooperation mit Hönne-Zeitung und Hönne-Express, hält er in der Aula der Städtischen Realschule einen Vortrag über die Volkskrankheit Rückenschmerzen. Der Klinikdirektor, dessen Herz für die Wirbelsäule schlägt, war vor seinem Wechsel nach Bochum Leiter der Sektion Wirbelsäule in der Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie am Universitätsklinikum Münster. International hat sich Professor Schulte hohe Reputation erworben. Er arbeitet in führenden Positionen an der Weiterentwicklung dieses interdisziplinären Faches mit, zum Beispiel bei der Novellierung einschlägiger Leitlinien. Weltweit ist er ein gefragter Redner auf diesem Sektor.

Seine Aufgabe im St. Josef-Hospital Bochum ist für ihn aus mehreren Gründen reizvoll: „Mein Herz hängt schon seit Beginn meiner ärztlichen Tätigkeit an der Wirbelsäule. Die Orthopädische Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum bietet die Möglichkeit, das gesamte Spektrum an Wirbelsäulenerkrankungen und Deformitäten bis hin zu den komplexesten Konstellationen sowohl konservativ als auch operativ auf höchstem Niveau anzubieten“, sagt Prof. Schulte, der zuletzt auch Patienten aus Balve in Bochum behandelte, und zwar ambulant und stationär. Wenn der national wie international anerkannte Mediziner am 15. Mai nach Balve kommt, wird die Behandlung von Rückenproblemen im Mittelpunkt seines Vortrags stehen. Prof. Schulte wird sich an diesem Abend aber nicht allein dem Thema Rückenbeschwerden widmen, sondern auch Dr. Paul Stüeken jun., und zwar aus hausärztlicher Sicht. Der Dritte im Bunde ist Physiotherapeut Wojtek Zarczynski, der seit dem 1. April 2019 Inhaber der Praxis Physiotherapie Balve (Hönnetalstraße) ist.

Der Ablauf in der Aula der Städtischen Realschule Balve wird nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Bürgerstiftung Balve, Wolfram Schmitz, so sein:

  • Physiotherapie: Was kann man machen, um den Rückenschmerz zu lindern (Wojtek Zarczynski).
  • Rückenschmerz: Abklärung und Therapie aus hausärztlicher Sicht (Dr. Paul Stüeken jun.)
  • Rückenschmerz: Abklärung und Therapie aus Klinik-Sicht (Prof. Dr. med. Tobias Schulte).

Im Anschluss an die drei Vorträge können die Besucher all die Fragen an die Protagonisten stellen, die sie schon lange beschäftigen, aber bisher ohne Antwort geblieben sind. Ob Sportverletzungen, Knie-, Hüft-, oder Schulterbeschwerden – die drei Referenten erteilen bereitwillig Auskunft. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Die drei Veranstalter, Bürgerstiftung Balve, Hönne-Zeitung und Hönne-Express, freuen sich schon heute auf die Vorträge und die Besucher, die am Mittwoch, 15. Mai, ab 19 Uhr, dabei sind, wenn es um die Informationen über Wirbelsäule, Hüfte und Knie geht.